Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Zukunftsfähiges NT
 
Newsletter April 2018 - 13.4.2018

 

(forumNT) „Alle klagen über das Wetter. Aber es findet sich niemand, der etwas dagegen tut.“

Liebe Mitwirkende und Interessierte am Forum Zukunftsfähiges Nürtingen!

Ob Mark Twain neben seiner Tätigkeit als Dichter und Schriftsteller auch noch einer der ersten Klimaforscher war, wissen wir nicht. Vielleicht konnte er aber auch in die Zukunft blicken. Dann würde sich allerdings die Frage stellen, warum er Nürtingen dabei übersehen hat. Denn weder klagen alle Nürtinger über das Wetter, noch versuchen sie zu ändern, was man nicht ändern kann. Stattdessen kümmern sie sich in Nürtingen lieber um das Machbare und retten einfach mal das Klima. Zumindest ihren kleinen Teil davon. Sie sammeln Unterschriften und praktizieren lebendige Demokratie, sie erforschen Aufwand und Nutzen von Bürgerentscheiden, suchen gemeinsam nach den besten Lösungen, nutzen das Sonnenlicht und die Kraft des Neckars, ergreifen die wirtschaftlichen Chancen der Energiewende und gestalten eine grüne Stadt am Fluss. Und wer genau hinhört, der kann es heute schon hören: Das Summen der Bienen in den grünen Gärten der essbaren Stadt und das Lachen in den zahlreichen Cafés und Restaurants, die die Innenstadt mit Leben erfüllen. Ein bisschen duftet es sogar schon nach frischem Fisch und saftigen Tomaten aus lokaler Erzeugung auf den Dächern der Stadt. Die Neckarsteige ist ein beliebter Treffpunkt nicht nur für junge und ältere Kreative. Es wird gemalt, gehandelt, repariert, geschrieben, geforscht, musiziert, gekocht, gegrillt, gebraten und gemeinsam gespeist. Nur eine utopische Fantasie? Nein. Eine Vision? Möglicherweise schon mehr als das. Ein Projekt? Eines, das läuft. Sein Name? Solarstadt 2046.

In den vergangenen 20 Jahren hat die „Vision Solarstadt“ Nürtingen mitgeprägt und verändert. Grund genug für die BUND Ortsgruppe, zum Jubiläum nicht nur Bilanz zu ziehen. Mit Unterstützung durch das Forum Zukunftsfähiges Nürtingen und zahlreiche Mitdenker verpasst sie der Solarstadt ein „Update“. Die Projektgruppe zeigt Chancen der Solarstadt auf und erklärt, was jeder von uns Nürtingern schon heute dazu beitragen kann. Dabei können die Nürtinger Klimaschützer, dank Thomas Kleiser, auf einen starken Klimaschutzpartner im Rathaus zählen. Gemeinsam laden sie dazu ein, die Zukunft Nürtingens mitzugestalten.

Ein buntes und vielfältiges Programm bieten die Energietage 2018 für alle, die sich über Chancen und Beteiligungsmöglichkeiten informieren möchten. Einer der Höhepunkte des von Thomas Kleiser organisierten Programms ist der Hauptvortrag des europaweit anerkannten Energiewendevordenkers Volker Quaschning am 19. April um 19:00 Uhr in der Kreuzkirche. Der engagierte Buchautor und Youtube-Filmer wird der Frage nachgehen, was sich für einen erfolgreichen Klimaschutz ändern muss. Mehr dazu im Flyer anbei. Am 20. April entfällt die Zukunftsfähige Suppenküche, damit alle Interessierten die Möglichkeit haben, den Tag der offenen Tür der Solawi Hopfenhof zu besuchen.

Zudem werden sich viele Freunde und Mitwirkende im Forum schon auf den Solarbrunch „Solarstadt Nürtingen 2046“ am 22. April freuen, bei dem um 10:00 Uhr in der alten Seegrasspinnerei erste Ergebnisse des "Updates" der Solarstadt Nürtingen 2046 vorgestellt werden. Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

Wem das noch zu wenig ist, bieten sich beim zweiten Schwerpunkt dieses Sommers noch mehr Möglichkeiten zur Information und Beteiligung. Unser Schwerpunkt Demokratie widmet sich der Frage, was eine zukunftsfähige Demokratie ausmacht. George Bernard Shaw sagte, Demokratie sei „ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen“. Machen wir das Beste daraus.

Möglichkeiten zum gemeinsamen Nachdenken und Diskutieren gibt es beim philosophischen Café denk.art am 06. Mai 2018 zum Thema Demokratie.

Am 05. Juni 2018 laden wir dann in unserer Vortragsreihe ein zu einem interessanten Vortrag von Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung. Wen der Vortrag „Vielfältige Demokratie - Vom Wählen, Mitmachen und Entscheiden“ interessiert, sollte sich den Termin schon einmal vormerken. Beginn ist, wie gewohnt, um 19:30 Uhr. Den Ort geben wir in den folgenden Rundmails noch bekannt.  

In Vorbereitung befindet sich außerdem die Vorstellung unserer Studie zu den „Erfahrungen des Bürgerentscheids 2017“, über die wir gemeinsam diskutieren möchten.

Wir würden uns freuen, Sie und Euch bei unseren Veranstaltungen wiederzusehen, und hoffen, dass wir auch unseren Freund Thomas Oser bald wieder gesund bei uns begrüßen dürfen.

Einen schönen Frühlingsbeginn und eine gute Zeit wünschen Ihnen und Euch

Katharina Roth und Sven Simon
Forum Zukunftsfähiges Nürtingen

Wer den Newsletter per mail erhalten möchte, kann einfach eine entsprechende Rückmeldung an das Forum zukunftsfähige Stadt - Nürtingen schicken. Wer einen Hinweis auf eine zukunftsfähige Veranstaltung hat oder Neuigkeiten aus seiner Gruppe mitteilen will: Bitte auch Hinweise auf interessante Theaterstücke, Konzerte, Filme und Sendungen und Ideen schicken!
Mailadresse: zukunftsfaehigesnt@nuertingen.org


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2018 Nürtinger STATTzeitung