Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Zukunftsfähiges NT
 
Lokale Zukunft gestalten - 9.10.2014
Das "Forum zukunftsfähige Stadt - Nürtingen" geht an die Öffentlichkeit

  (forumNT) Wie kann sich die Hölderlinstadt zu einer zukunftsfähigen, d.h. ökologisch verantwortlichen, sozial gerechten und auch kulturell reichen Kommune weiterentwickeln? Diese Frage motiviert seit Anfang dieses Jahres einige Menschen aus unterschiedlichen sozialen, ökologischen und kulturellen Nürtinger Initiativen ein offenes und lockeres Netzwerk zu knüpfen - sein Name: "Forum zukunftsfähige Stadt - Nürtingen".

Die Initiatoren sprechen von "zukunftsfähig", weil der gängige Begriff "nachhaltig" inzwischen inflationär benutzt wird; zudem drückt ersterer treffender aus, worum es dem Forum geht: Fähigkeiten zu entwickeln bzw. zu stärken, die uns erlauben, ein verantwortungsbewusstes und erfüllendes Leben in Nürtingen zu führen.

Ein wesentlicher Kristallisationspunkt des Forums ist - in Kooperation mit der VHS - eine fortlaufende Vortrags- und Veranstaltungsreihe, welche ein möglichst breites Spektrum an zukunftsfähigen Perspektiven beleuchten - und zwar immer auch mit konkretem Bezug zu Nürtingen und Umgebung. Ganz in diesem Sinne soll die Reihe auch überwiegend von Referentinnen und Referenten getragen werden, die selbst aus der Region stammen.

Den Eröffnungsvortrag hält der Philosoph Thomas Oser am 22. Oktober um 19.30 Uhr in der Alten Seegrasspinnerei: Unter dem Titel "über lebensphilosophie - Einübung in ein nachhaltiges Denken" beleuchtet er den Irrsinn und den Sinn menschlichen Wachstumsstrebens. Am 19. November stellt dann Otmar Braune in der Freien Kunstakademie Nürtingen die provozierende Frage: "Was kommt nach der Wachstumsparty?" und beleuchtet davon ausgehend die neue volkwirtschaftlich Perspektive einer Postwachstums-Ökonomie.

Mit dem Nürtinger Wasserwerk hat sich Künstler und Kunstdozent Andreas Mayer-Brennenstuhl einen besonderen Ort ausgesucht für seinen Vortrag "Wie kann Leben neu gedacht werden?". Man darf gespannt sein, wie er am 28. Januar 2015 von den Turbinen und der Fließbewegung des Neckars einen Bogen zur Kunst in Nürtingen schlägt.

Den "ökologischen Fußabdruck eines Riesen" hat Sven Simon am 25. Februar beim Unterensinger Bauunternehmen Schwenk im Blick, wenn er nach einer Lösung für die Frage sucht, wie wir unsere natürliche Ressourcen nachhaltig und fair nutzen können - auch in Nürtingen. Modelle, wie in einer Stadt gemeinschaftlich gewohnt werden kann, beleuchtet dann am 15. April Klaus Nägele in der Gemeinschaft WIR (Wohnen in Reudern e.V.).

Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei, aber natürlich freuen sich die Organisationen über freiwillige Gaben, um ihre Arbeit zu finanzieren. Bewusst haben sie zunächst auf externe Referenten verzichtet, möchten sie mit ihrer Reihe doch auch insofern nachhaltig sein, als sie die Kompetenz vor Ort nutzen wollen, zumal die Vortragenden fortan als kompetente Ansprechpartner auf ihrem Gebiet fungieren können. Die Idee ist, dass sich um sie nach und nach Kreise von Interessierten bilden, die die jeweiligen Perspektiven weiterentwickeln und auch umsetzen. Außerdem gibt es für Kinder am 31. Oktober den Ferienkurs "Wasser - ein kostbarer Rohstoff" mit Renate Kostrewa (Anmeldung über die VHS).

Außer dieser Vortragsreihe veranstaltet das Forum in regelmäßigen Abständen auch "Die zukunftsfähige Suppenküche" in der Alten Seegrasspinnerei - einen offenen Treff, bei welchem konkrete Projekte oder aber auch nur erste Ideen für ein zukunftsfähiges Nürtingen vorgestellt und beraten werden können. Erster Termin ist Freitag, 7. November, von 17 bis 19 Uhr.

Mit all diesen Veranstaltungen möchte das Forum die bereits bestehenden ehrenamtlich engagierten Gruppen und Organisationen der Stadt sowie interessierte Einzelpersonen zu einem inspirierenden Gedankenaustausch über eine zukunftsfähiges Nürtingen einladen - und zwar frei von jedweden ideologischen Scheuklappen. Sich gegenseitig zu unterstützen und sich gemeinsam weiterzuentwickeln ist ein erklärtes Ziel der gemeinsamen Initiative. Diesen Prozess möchte das Forum moderieren und koordinieren, darüber hinaus sollen auch konkrete Projekte angeregt und die Projektpartner bei ihrer Verwirklichung unterstützt werden.

Weitere Informationen unter: 07022 - 216 166


Die bisher feststehenden Vortragstermine im Überblick:

über lebensphilosophie - Einübung in ein nachhaltiges Denken. Referent: Dr. phil. Thomas Oser
22. Oktober 2014 um 19.30 Uhr in der Alten Seegrasspinnerei

Was kommt nach der Wachstumsparty? - Erfüllteres Leben und neue Arbeitsmodelle in einer Postwachstums-Ökonomie. Referent: Otmar Braune (Gymnasiallehrer, BUND-Ortsgruppe Nürtingen)
19. November 2014 um 19.30 Uhr in der Freien Kunstakademie Nürtingen, Neckarstraße 13

Wie kann  "Leben"  neu gedacht werden? - Fragen und Antworten aus der Sicht der Kunst. Referent: Prof. Andreas Meyer-Brennenstuhl (nn-akademie) 
28. Januar 2015 Ort um 19.30 Uhr im Wasserwerk Nürtingen, Mühlstraße 1

Der ökologische Fußabdruck eines Riesen - Wie können wir natürliche Ressourcen nachhaltig und fair nutzen? Referent: Sven Simon, (BUND)
25. Februar 2015 um 19.30 Uhr bei der Firma Schwenk, Unterensingen, Kelterstraße 33

Leben in einem Mehrgenerationenhaus. Referent: Klaus Nägele (WIR - Wohnen in Reudern e.V.)
15. April 2015 um 19.30 Uhr bei WIR - Wohnen in Reudern, Steigstraße 1

Die bisher feststehenden Termine der "zukunftsfähigen Suppenküche":

Freitag, 7. November, 17-19 Uhr, Kulturkantine der Alten Seegrasspinnerei
Freitag, 12. Dezember, 17-19 Uhr, Kulturkantine der Alten Seegrasspinnerei



 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung