Zukunftsfähiges NT
 
Übersicht über die kommenden Veranstaltungen des Forums NT - 3.1.2018

  (forumNT)

Wie kann die Hölderlinstadt zu einer Modellkommune für nachhaltiges und erfüllendes Leben werden - ökologisch verantwortlich, sozial gerecht und auch kulturell reich? Näheres hierzu immer in der STATTzeitung. Kontakt: Thomas.Oser[ät]t-online.de.


VORTRAGSREIHE "Forum zukunftsfähige Stadt - Nürtingen":

Freitag, 02.03.2018 um 19.30 Uhr
Die neue Muse – Über Zukunftsfähigkeit und Kunst
Dr. Hildegard Kurt
Alte Seegrasspinnerei (Tagungsraum), Plochinger Straße 14, Nürtingen
- in Kooperation mit: nn-institut, Alten Seegrasspinnerei und VHS Nürtingen-


Mittwoch, 24.04.2018 um 19.30 Uhr
Vielfältige Demokratie - Vom Wählen, Mitmachen und Entscheiden
Gisela Erler (Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung)
Ort noch offen
Forums-Schwerpunktthema „Demokratie“

Donnerstag, 28.06.2018 um 19.30 Uhr
Wohlstand ohne Wachstum
Harald Welzer
K3N (kleiner Saal)
- in Kooperation mit der VHS Nürtingen -



Näheres zu den Vorträgen weiter unten!


denk.art: PHILOSOPHISCHES CAFÉ
(in Kooperation mit der Alten Seegrasspinnerei, dem nn-institut e.V. und der VHS Nürtingen) meist 1x im Monat sonntags von 11.00 – 13.00 Uhr in der Alten Seegrasspinnerei
28.01.2018:
„Mensch und Maschine – ein Rollentausch?“ mit Dr. Thomas Oser, Bamba Amsberg und m&m-Gruppe

04.03.2018:
„Die neue Muse – Philosophische Grundlagen eines neuen Kunstverständnisses“
mit Dr. Hildegard Kurt (Moderation: Dr. Thomas Oser)

08.04.2018:
„Aristoteles und das gute Leben“ mit Dr. Thomas Oser - Die Veranstaltung fällt wegen Krankheit leider aus!

06.05.2018:
„Demokratie“ mit Dr. Thomas Oser

17.06.2018:
„Ökologische Bewusstsein und das gute Leben“ mit Dr. Thomas Oser

Näheres zu den einzelnen denk.art-Terminen weiter unten!

ZUKUNFTSFÄHIGE SUPPENKÜCHE
(1x im Monat freitags von 17.00 – 19.00 Uhr in der Alten Seegrasspinnerei)

Bei diesen Treffen wird zunächst eine Suppe (im Sommer auch ein Eis) aufgetischt, dann in offener Runde über Projekte und Ideen für ein zukunftsfähiges Nürtingen sowie über Interna des Forums beraten. Themenvorschläge sind willkommen unter: Thomas.Ose[ät]t-online.de.

Termine: 26.01.2018 + 16.02.2018 + 23.03.2018 + 20.04.2018 + 11.05.2018 + 15.06.2018 + 13.07.2018

 
Weitere regelmäßige Termine:

„Stammtisch“ der Mitwirkenden am Forum:
nach der Suppenküche ab 19 Uhr in der Tapaskneipe der Alten Seegrasspinnerei
GeWinNT:
zurzeit keine regelmäßigen Termine
Repair-Café:
Jugendwerkstatt der Alten Seegrasspinnerei, zweiter Freitag im Monat: 17 – 19 Uhr
solawi Hopfenhof:
regelmäßige Treffen jeden ersten Montag um 19 Uhr (Seegrasspinnerei)

**************************

Veranstaltungen, die das Forum außer der Reihe (mit)veranstaltet:
22.04.2018 von 10 bis 13 Uhr: Kulturbrunch zum Projekt „Solarstadt Nürtingen“ in der Alten Seegrasspinnerei. Anmeldung: reservierung@tvfk.de oder 07022 – 2096172

**************************

Veranstaltungen, an denen das Forum mitwirkt:
XXX

**************************

Initiativen, die am Forum zukunftsfähiges NT mitwirken:
BUND Nürtingen e.V.: www.bund-nuertingen.de
BUND-Projektgruppe „Solarstadt 2046“: otmarbraune[ät]t-online.de
denk.art: philosophisches Café: Thomas.Oser[ät]t-online.de
GeWinNT (Gemeinschaftlich Wohnen in Nürtingen): amsel-cottage[ät]gmx.de
nn-institut e.V.: www.nn-institut.de
Nürtinger Stattzeitung: www.nuertinger-stattzeitung.de
permaneNT – Netzwerk der Künste Nürtingen: Thomas.Oser[ät]t-online.de
Projektgruppe „poetisches NT“: Thomas.Oser[ät]t-online.de
Repair Café in der Seegrasspinnerei: repaircafe[ät]nuertingen.org
solawi Hopfenhof (Solidarische Landwirtschaft in Nürtingen): www.solawi-hopfenhof.de
Weltkulturerbe Streuobstlandschaften Europas: imkerei.scharfenberger[ät]web.de

Kooperationspartner des Forums zukunftsfähiges NT:
Alte Seegrasspinnerei: www.seegrasspinnerei.de
Amnesty International Nürtingen: www.amnesty-nuertingen.de
Eine-Welt-Gruppe Nürtingen e. V.: oe-arbeit@nuertinger-weltladen.de oder bildungsteam@nuertinger-weltladen.de
Freie Kunstakademie Nürtingen: http://fkn-kunstakademie.de
Klimaschutzmanager Nürtingen Thomas Kleiser: t.kleiser[ät]nuertingen.de
Koordinationsstelle Wirtschaft und Umwelt der HfWU Nürtingen-Geislingen: www.hfwu./KoWU.de
NFANT: www.nfant.de
„Nürtingen ist bunt“: info[ät]ambweb.de
Projektgruppe „Gelingendes Aufwachsen in Nürtingen“: pit.lohse[ät]tvfk.de
Trägerverein Freies Kinderhaus e.V.:  www.tvfk.de
VHS Nürtingen: www.vhs-nuertingen.de
WIR – Wohnen in Reudern e.V.: naegele.gmbh[ät]gmx.de

DETAILS zu den Terminen:

VORTRAGSREIHE "Forum zukunftsfähige Stadt - Nürtingen":
Eine fortlaufende Reihe mit Referent*innen vorwiegend aus der Region, die dann bei Bedarf als Kontaktpersonen für ihr Themenfeld bereit stehen. Die Themen Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit und Gemeinwohl werden aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet, gefragt ist auch immer ein konkreter Bezug zu Nürtingen - und wenn möglich gibt es einen künstlerischen Beitrag.

Freitag, 02.03.2018 um 19.30 Uhr
Die neue Muse – Über Zukunftsfähigkeit und Kunst
Dr. Hildegard Kurt
Vortrag im Rahmen der Reihe: Forum zukunftsfähige Stadt – Nürtingen
Alte Seegrasspinnerei (Tagungsraum), Plochiger Straße 14, Nürtingen
In Kooperation mit dem nn-institut und der Alten Seegrasspinnerei

Zusammen mit Nachhaltigkeit ist Zukunftsfähigkeit die deutsche Entsprechung des englischen „sustainability“. Hildegard Kurt wird ausgehend von ihrem Buch „Die Neue Muse“ versuchen, in Zeiten grassierender Zukunftsangst das Leitbild Zukunftsfähigkeit fragend und nachspürend neu erfahrbar werden zu lassen. Dabei legt sie ein besonderes Augenmerk auf eine neue Form der Kunst, die die Referentin ausgehend von Beuys Konzept der Sozialen Plastik entwickelt. Die dem Vortrag zugrundeliegende Fragen lauten: Was kann insbesondere die Kunst für eine zukunftsfähige Gesellschaft beitragen? Kann das Leben in einer Kleinstadt wie Nürtingen als Soziale Plastik verstanden werden? Hildegard Kurt ist promovierte Kulturwissenschaftlerin, Autorin und mit diversen Aktivitäten praktisch auf dem Feld des Erweiterten Kunstbegriffs (Joseph Beuys) tätig. Sie ist außerdem Mitbegründerin des „und.Institut für Kunst, Kultur und Zukunftsfähigkeit e.V.“ in Berlin. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!


Mittwoch, 24.04.2018 um 19.30 Uhr
Vielfältige Demokratie - Vom Wählen, Mitmachen und Entscheiden
Gisela Erler (Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung)
Ort noch offen
Forums-Schwerpunktthema „Demokratie“

Donnerstag, 28.06.2018 um 19.30 Uhr
Wohlstand ohne Wachstum
Harald Welzer
K3N (kleiner Saal)
- in Kooperation mit der VHS Nürtingen -


*********************************
denk.art: philosophisches Café
In Nürtingen ist wieder eine Tradition zum Leben erwacht: gemeinsames Philosophieren am Sonntagvormittag. Dazu lädt das philosophische Café denk.art fortan einmal im Monat in die Nürtinger Alte Seegrasspinnerei, Plochinger Straße 14 ein. In seinem Namen kommt zum Ausdruck, dass der Austausch über Gedanken als eine Kunst zu begreifen ist. Zugleich soll es zu jedem Thema auch eine Einführung oder Einstimmung in Form eines künstlerischen Beitrags geben. Die Fragestellungen orientieren sich – wenn möglich – an den Themen der Vortragsreihe „Forum zukunftsfähige Stadt – Nürtingen“. Das Café denk.art wird von dem Nürtinger Philosophen Thomas Oser moderiert und ist eine Kooperation des Forums zukunftsfähiges Nürtingen, dem nn-institut e.V.,  der Alten Seegrasspinnerei und der VHS Nürtingen. Das Café öffnet bereits um 10.30 Uhr. Der Eintritt zum Café denk.art und zu den Vertiefungsseminaren ist frei, Spenden sind willkommen!

denk.art – philosophisches Café
Sonntag, 28.01.2018, 11 – 13 Uhr
Thema:  Mensch und Maschine – ein Rollentausch?
Dr. Thomas Oser und Bernhard Amsberg
Alte Seegrasspinnerei, Plochinger Straße 14, Nürtingen

Der Mensch im digitalen Zeitalter bewegt sich auf einem schmalen Grat: Einerseits begibt er sich in eine Symbiose mit der digitalen Technologie, wobei er in dieser Beziehung nur noch eine untergeordnete Rolle spielt: Folglich gibt er seine Eigenverantwortung und Freiheit mehr und mehr ab. Andererseits beruht eben diese Technologie auf den Erkenntnissen der Quantenphysik, welche unser Weltbild – ähnlich wie zu Kopernikus´ Zeit auf bahnbrechende Weise erweitert. Dieser Widerspruch birgt die Frage in sich, wie dieser nächste Schritt in der Evolution des menschlichen Geistes zu bewerten ist.

denk.art – philosophisches Café
Sonntag, 04.03.2018, 11 – 13 Uhr
Thema: Die neue Muse – Philosophische Grundlagen eines neuen Kunstverständnisses
Dr. Hildegard Kurt – Moderation: Dr. Thomas Oser
Alte Seegrasspinnerei, Plochinger Straße 14, Nürtingen

In ihrem Vortrag am 2. März in der Alten Seegrasspinnerei entwickelt Hildegard Kurt ein zeitgemäßes Verständnis von Zukunftsfähigkeit, wobei sie insbesondere auf die Rolle der Kunst eingeht. Im Café denk.art wird sie nun die philosophischen Grundlagen ihres von Joseph Beuys inspirierten Konzeptes beleuchten und dabei insbesondere auf das Wesen des Dialoges eingehen: Welche Haltungen und welche (künstlerischen) Kompetenzen sind nötig, um das Leben einer Gesellschaft wirklich zukunftsfähig zu gestalten? Hildegard Kurt ist promovierte Kulturwissenschaftlerin, Autorin und mit diversen Aktivitäten praktisch auf dem Feld des Erweiterten Kunstbegriffs (Joseph Beuys) tätig. Sie ist außerdem Mitbegründerin des „und.Institut für Kunst, Kultur und Zukunftsfähigkeit e.V.“ in Berlin.

denk.art – philosophisches Café
Sonntag, 08.04.2018, 11 – 13 Uhr
Thema: Aristoteles und das gute Leben
Dr. Thomas Oser
Alte Seegrasspinnerei, Plochinger Straße 14, Nürtingen

Nachdem im Herbst Platon Thema war, geht es nun in der denk.art-Reihe „Bedeutende Philosophen“ mit seinem Schüler und in gewisser Weise auch Gegenspieler weiter: Aristoteles. So würdigt das aristotelische Denken mehr als das platonische die Empirie und gibt dem diskursiven Verstand vor der Vernunftschau den Vorzug. Schwerpunkt dieses Café denk.art, das Teil des VHS-Schwerpunktthemas „Das gute Leben“ ist, wird aber vor allem Aristoteles` Theorie des guten Lebens sein, wie er sie in seinen Ethiken ausgeführt hat. Ethik ist für den antiken Denker keine Sammlung von Sollens-Vorschriften, sondern die Einsicht, wie menschliches Leben in verantwortlicher Weise gelingen kann. Am Rande wird es auch um die politische Theorie gehen, insbesondere das Verständnis des Aristoteles von Demokratie. Ein Vertiefungsseminar findet am 17. April um 19 Uhr in der Alten Seegrasspinnerei statt.

denk.art – philosophisches Café
Sonntag, 06.05.2018, 11 – 13 Uhr
Thema: Demokratie
Dr. Thomas Oser
Alte Seegrasspinnerei, Plochinger Straße 14, Nürtingen

Eine wirkliche Demokratie setzt ein politisches Leben mit einer vielfältigen Dialogkultur voraus. Das Verantwortungsbewusstsein und die Kompetenz der Bürger ist hierbei gefragt, denn sie sollen, ja müssen am politischen Leben interessiert sein und engagiert daran mitwirken. Doch gerade damit hatten die meisten der bedeutenden Philosophen ein Problem: So traute zum Beispiel Platon nur einigen wenigen zu, den Philosophen nämlich, einen Staat gut zu führen. Eine Lanze für die Demokratie hat dagegen in unserer Zeit nicht zuletzt Hannah Arendt gebrochen: Sie hielt es mit den Vielen und nicht mit den wenigen Auserwählten. In diesem Spannungsfeld soll in diesem Café denk.art  das Phänomen „Demokratie“ philosophisch betrachtet werden und zugleich nach ihrer möglichen Zukunft gefragt werden.

denk.art – philosophisches Café
Sonntag, 17.06.2018, 11 – 13 Uhr
Thema: Ökologische Bewusstsein und das gute Leben
Dr. Thomas Oser
Alte Seegrasspinnerei, Plochinger Straße 14, Nürtingen

Als gut kann ein Leben erst dann bezeichnet werden, wenn es über die persönliche Erfüllung hinaus auch verantwortlich gegenüber anderen geführt wird. In diesem Café denk.art , das Teil des VHS-Schwerpunktthemas „Das gute Leben“ ist, wird es deshalb darum gehen, wie sich persönliches Glücksstreben und Verantwortlichkeit gegenüber anderen zueinander verhalten. Insbesondere wird im Blick sein, wie sich ein ökologisches Bewusstsein in einem guten Leben ausprägen kann. So wird gefragt, ob und inwiefern Genügsamkeit in Zeiten eines unverantwortlichen Immer-mehr nicht ein wesentliches Kennzeichen eines guten Lebens ist.